Direkt zum Inhalt springen
Diagnostik
Mehr Informationen

Diagnostik

 

  • Knochendichtemessung

    Knochendichtemessung

    Diese Diagnostik ist geeignet, um eine Osteoporose frühzeitig festzustellen um durch gezielte Therapie rechtzeitig eine Erkrankung und Frakturen zu verhindern.

    Mit dieser schmerzfreie, radiologische Untersuchung wird die Knochenmineraldichte bestimmt. Je niedriger diese ist, desto wahrscheinlicher ist es in der Zukunft eine Fraktur zu erleiden. Unser neues Knochendichtemessgerät ist in der Lage einen so genannten TBS (Trabecular Bone Score) Wert zu analysieren welcher präzise Aussagen über die Mikroarchitektur des Knochens erlaubt. Dieser Risikofaktor ist ein wichtiger Aspekt bei der Bestimmung der Notwendigkeit einer Behandlung der Osteoporose.

    Vereinbaren Sie Ihren Termin bei unserer Knochendichtemessung am Mo.-Do. telefonisch während der Öffnungszeiten unter der Telefonnummer 03591-3512179.

  • Digitales Röntgen

    digitales Röntgen

    Bessere Bildqualität ermöglicht eine nachträgliche Bildoptimierung zur Vermessung der diagnostischen Aussagekraft.

    weitere Vorteile: niedrigere Strahlenbelastung und Auswertung der Röntgenaufnahmen ohne zeitliche Verzögerung

  • Ultraschalluntersuchungen

    Ultraschalluntersungungen

    Mithilfe von Ultraschall wird das liefergelegene Gewebe sichtbar gemacht. Muskel-, Knochen- oder Sehnenverletzungen lassen sich so schnell aufspüren.

  • Vorsorgeuntersuchung U3

    Vorsorgeuntersuchung U3

    Im Rahmen der Vorsorgeuntersuchung U3 findet eine orthopädische Betrachtung des Skelettsystems, vor allem der Hüftgelenke, statt. Auch die spezifische Entwicklung der Wirbelsäule, der Füße und der Extremitäten werden beurteilt.

    Auch während des weiteren Wachstums ist eine Untersuchung der Wirbelsäule und Extremitäten sinnvoll, um frühzeitig behandlungsbedürftige Veränderung zu erkennen.

  • Laborunterschungen

    Laboruntersuchungen

    Eine Laboranalyse wird benötigt um eine Verdachtsdiagnosen zu bestätigen oder auszuschliessen wie beispielsweise Rheuma oder Gicht.